Mittwoch, 14. November 2018, 08:14 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

[Formularvorlage] Projektübersichten in DinA4

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dinge geregelt kriegen. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lese dir bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

kaizen

Profi

Registrierungsdatum: 31. August 2010

Beiträge: 184

1

Donnerstag, 11. Oktober 2012, 22:00

Projektübersichten in DinA4

Das kann ich perfekt für mein DinA4-Atoma-Buch brauchen, eine Übersicht über Projekte. Nummerierbar als Übersichtsdeckblatt für die einzelnen Projektblätter: http://seraph-personalevolution.blogspot…ckvorlagen.html

Vielleicht kann das noch jemand brauchen :D

Sportsfrau

Meister

Registrierungsdatum: 7. März 2009

Beiträge: 718

2

Freitag, 12. Oktober 2012, 21:50

Danke für den Link, sowas finde ich immer wieder interessant.

Und stelle dann fest, wie primitiv mein eigenes System ist. Ich habe nur eine Projekteliste
- Projekt A
- Projekt B
usw

Und sonst nichts.*

Wenn ich dann solche Formulare sehe, überlege ich schon, ob mehr mehr wäre. Eine Liste für (sich bei mir typischerweise bei jedem Projekt wiederholende) Unterpunkte/Zwischenziele von Unterprojekten meiner jeweiligen Projekte wie das eine verlinkte Beispiel es zeigt? Was würde es bringen außer zusätzlicher Arbeit für das führen und kontrollieren dieser Blätter? Ein schnellerer Überblick. War es jemals ein echtes Problem, dass ich den derzeit nicht "auf einen Blick" habe? Nein. Hm...

*Stimmt nicht. Projektzeitpläne habe ich für die meisten Projekte ab einem bestimmten Zeitpunkt auch. Für mich und alle am Projekt Beteiligte (20 - 30 Leute plus deren Mitarbeiter) sind die unentbehrlich.
GTD gelesen 11/2007 +++ GTD umgesetzt seit 04/2008 +++ mein Werkzeug ist ein Atoma-Buch in A4

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Sportsfrau« (12. Oktober 2012, 21:51)


Evaluise

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 6. März 2009

Beiträge: 1 310

3

Samstag, 13. Oktober 2012, 10:07

Och kaizen, tu mir doch sowas nicht an ... die Projektübersicht gefällt mir! Aber wie Sportsfrau vermute ich, daß ich sowas gar nicht brauche, weil es kein Problem löst, was ich tatsächlich öfter habe, d.h. Aufwand und Nutzen stehen in einem miesen Verhältnis zueinander.
Trotzdem überlege ich: Vielleicht auf A3 vergrößern und an die Tür oder Wand pappen, damit auch alle Mitarbeiterinnen sehen, auf welchem Stand wir sind? Aber das geht denen doch eh sonstwo vorbei ... Oder als Motivation für mich? Aber ich bin eh schon ziemlich fertig auf der Bereifung und brauche nun wirklich nicht noch den zusätzlichen Launeversauer, wenn wieder ein Blatt voll ist und ein weiteres angefangen werden muß ...
Habe mir das Ding erstmal ausgedruckt, um bei Gelegenheit drüber nachzudenken, ob es nicht doch nützlich sein könnte.

Sportsfrau

Meister

Registrierungsdatum: 7. März 2009

Beiträge: 718

4

Samstag, 13. Oktober 2012, 13:07

weil es kein Problem löst, was ich tatsächlich öfter habe.

Das hattest du kürzlich schon an anderer Stelle hier angeführt und das hat mich beschäftigt. Einerseits finde ich das einen wichtigen Check, wenn man Selbstorganisation nicht als Hobby oder Selbstzweck betreibt. Andererseits wird man - ich zumindest - im Laufe der Zeit betriebsblind und vielleicht geht etwas, das man nicht als Problem empfindet, noch einfacher oder besser.
GTD gelesen 11/2007 +++ GTD umgesetzt seit 04/2008 +++ mein Werkzeug ist ein Atoma-Buch in A4

Evaluise

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 6. März 2009

Beiträge: 1 310

5

Samstag, 13. Oktober 2012, 14:38

Andererseits wird man - ich zumindest - im Laufe der Zeit betriebsblind und vielleicht geht etwas, das man nicht als Problem empfindet, noch einfacher oder besser.
Recht haste. Und manchmal liegt's nur daran, daß man gar nicht weiß oder vergessen hat, daß es eine Alternative gibt. Zwei Beispiele:
Wie sehr ich unsere Firmenwagen hasse und daß ich mich manchmal um Fahrten/Aktivitäten ganz drücke, bloß um nicht eine dieser hochelektronisierten Riesenschleudern fahren zu müssen, ist mir erst aufgefallen, als wir wg. Hagelschadenreparatur einen kleinen Austauschwagen hatten.
Oder, und daran kannst Du Dich vielleicht auch noch erinnern: wir haben jahre- oder gar jahrzehntelang Ordner rumgewuchtet (besonders lästig, wenn die ganz oben im Regal stehen, aber man kann noch so oft umräumen: irgendwelche stehen halt immer ganz oben), weil wir gar nicht wußten, daß man Ablage auch mit Einstellmappen machen kann.

Trotzdem fällt mir noch keine sinnvolle Verwendungsmöglichkeit für die schnucklige Projektübersicht ein. Sie könnte etwas ersetzen, was ich zur Zeit auf mehreren listenartige Gebilden in Atoma bzw. PC bzw. auf einer einzelnen A-6-Karteikarte führe. So eine Zusammenführung klingt ja eigentlich praktisch, aber es wären mindestens sechs A-4-Blätter, die ständig griffbereit sein und Monat für Monat mit Übertragungen aus dem Vormonat neu erstellt werden müßten - nee, ist doch nicht praktisch. Und so wild bin ich ja gar nicht drauf, daß ich bei jedem Abhakvorgang sehe, was alles noch offen ist, neenee, da bleib ich lieber bei den getrennten Listen und guck auf die mit den Sowieso-nicht-jetzt-Teilaufgaben erst drauf, wenn eine Chance besteht, daß ich die tatsächlich erledige. Ist besser für die Laune.

cig

Meister

Registrierungsdatum: 6. März 2009

Beiträge: 517

6

Montag, 15. Oktober 2012, 13:05

Ich finde die Vorlagen sehr gut. Es ist nicht zu viel drauf gedruckt und die Anordnung ist für mich auch einleuchtend. Allerdings komme ich mit Listen generell nicht klar. Sobald ich etwas zwischendrin abhake, werden sie schnell unübersichtlich, finde ich. Und dann fange ich lieber eine neue Liste an und übertrage noch offene Einträge. Ab dann fange ich an, mich mehr mit der Liste zu beschäftigen, als sie mir einen Nutzen bringt. Leider gefällt mir Papier viel besser als PC-Organisation. Aber leider dafür bin ich nicht diszipliniert genug. :S

Evaluise

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 6. März 2009

Beiträge: 1 310

7

Montag, 15. Oktober 2012, 13:31

Sobald ich etwas zwischendrin abhake, werden sie schnell unübersichtlich
Nicht abhaken, schön dick durchstreichen! Macht auch mehr Spaß.

Sportsfrau

Meister

Registrierungsdatum: 7. März 2009

Beiträge: 718

8

Montag, 15. Oktober 2012, 20:17

Leider gefällt mir Papier viel besser als PC-Organisation. Aber leider dafür bin ich nicht diszipliniert genug. :S

Für Papier?! Und elektronisch klappt es? Hut ab, sage ich da nur. Ich bin so sehr Augenmensch, dass ich unsichtbares ruckzuck vergesse oder verdränge.

Ich hake übrigens ab. Die Abhak-Kästchen sollen aber bitte links sein, weil ich von links nach rechts lese. Mag nicht erst lesen und dann das abgehakte Kästchen sehen. Stimmt gar nicht! In meinem Atoma-Buch male ich die Kästchen in die Randspalte. Mal ist die links, mal rechts. Aber so deutlich weg vom Text, dass es da auch arabisch (von rechts nach links) klappt.
GTD gelesen 11/2007 +++ GTD umgesetzt seit 04/2008 +++ mein Werkzeug ist ein Atoma-Buch in A4

cig

Meister

Registrierungsdatum: 6. März 2009

Beiträge: 517

9

Freitag, 19. Oktober 2012, 21:23

Und elektronisch klappt es?
Ja. Papier ist mir viel sympathischer. Wenn ich aber per PC ein Fälligkeitsdatum ändere, steht die das Projekt automatisch nicht mehr ganz oben. Mit einer extra Spalte für NA habe ich die Projektliste, NA-Liste und Wiedervorlage in einem. Sortiere ich dann nach Kategorie, sind es meine Kontextlisten. Und in dem Notizfeld steht der Projektablauf. Also alles in einem.

Auf Papier "vergesse" ich irgendwann die Aktualisierungen und Neusortierungen. Da bin ich einfach zu faul. Die Projektübersichten gefallen mir allerdings so gut, dass ich bestimmt demnächst Papier wieder ausprobiere - wie so oft. Und dann doch wieder zum PC zurückkehre.