Freitag, 16. November 2018, 01:47 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dinge geregelt kriegen. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lese dir bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Theseus

Schüler

Registrierungsdatum: 9. März 2009

Beiträge: 20

1

Dienstag, 10. März 2009, 16:17

Making it all work

Ich habe das neue Werk von David Allen letzte Woche ausgelesen und finde es sehr empfehlenswert.

Was gibt es neues im Vergleich zu GTD?

Nichts. Also, so gut wie nichts. Ein paar neue Methoden werden aufgeführt, z.B. Tagebuchschreiben als Mittel zum Kopf-frei-kriegen und open-loops sammeln (sehr wertvoll!) . Außerdem werden die Phasen des GTD-Workflows anders bezeichnet, d.h. in einen breiteren Kontext gestellt. Statt collect-process-organize-review-do heißt es jetzt: capture-clarify-organize-reflect-do. Das klingt nach Wortklauberei, aber tatsächlich soll damit verdeutlicht werden, dass der ganze Prozess nicht nur zum Leeren des Email-Posteingangs genutzt werden kann, sondern auch für alle privaten Baustellen.

Erweitert wird das ganze um die Sichtweisen Do->Projects->Areas of Focus->Goals->Vision->Purpose/Principles. Auch das kennt man schon aus GTD, dort nimmt es aber eine Randerscheinung ein. In MIAW werden die verschiedenen Sichtweisen zur zweiten Dimension im Gesamtablauf, d.h. die einzelnen Schritte des GTD-Workflows spielen sich auf allen Ebenen ab. Statt nur einiger Seiten wird diesem Thema eine ganze Hälfte des Buches gewidmet.

Also: Eigentlich wenig neues, trotzdem hat mich das Buch sehr inspiriert und motiviert. Denn bisher habe ich mich bei GTD fast ausschließlich um "stuff" aus dem Arbeitsbereich gekümmert, und dort vorwiegend auf den Ebenen Next Actions/Projekte. Sich während eines Weekly review mal um die eigene Lebensvision, die Werte, die einem wichtig sind oder alle privaten Baustellen, die einem im Kopf herumgeistern, zu kümmern, kann da zu einem echten Augenöffner werden.

Quadi

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 8. März 2009

Beiträge: 121

2

Dienstag, 10. März 2009, 20:12

Danke für dieses Review, finde ich sehr hilfreich.
Ich hatte mir das Buch auch bei Amazon bestellt, aber nach Studium des Inhaltsverzeichnisses und vorsichtigem Anlesen einiger Kapitel habe ich es wieder zurückgeschickt. Nicht, dass es schlecht wäre, aber eben recht wenig neues. Ich glaube, das ist DAS Buch wenn man schon zwei jahre GTD macht oder so. da ich aber noch ganz am Anfang stehe, kaue ich lieber noch ein zweites oder drittes Mal "Getting things done" durch.

GanzTolleDinge

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 11. März 2009

Beiträge: 80

3

Donnerstag, 12. März 2009, 22:12

Danke für dieses Review, finde ich sehr hilfreich.
...
Ich glaube, das ist DAS Buch wenn man schon zwei jahre GTD macht oder so. da ich aber noch ganz am Anfang stehe, kaue ich lieber noch ein zweites oder drittes Mal "Getting things done" durch.
Danke Theseus,

ich überlege gerade, mir das Buch zuzulegen.
Und Quadi, danke auch für Deine Einschätzung. Ich werde mal sehen, ob ich irgendwo darin blättern kann, um mir einen Eindruck zu machen.

Gruß

GTD
------
Nutzer eines Atoma A4-Heft... :)
Zusätzlich ein Atoma A5-Heft für schnelle Notizen in Besprechungen, weil es nicht so sperrig ist.

elguapo

Profi

Registrierungsdatum: 6. März 2009

Beiträge: 214

4

Samstag, 16. Mai 2009, 15:01

RE: Making it all work

Ich habe mir das Buch ebenfalls gekauft (nach Mail-Kontakt mit Davids Firma, die noch nicht wissen, wann es übersetzt wird und Piper, die noch nichts über den deutschen Erscheinungstermin sagen konnten/wollten)

Ich habe das neue Werk von David Allen letzte Woche ausgelesen und finde es sehr empfehlenswert.

Da stimme ich vollkommen zu.

Zitat

Was gibt es neues im Vergleich zu GTD? Nichts. Also, so gut wie nichts.

Dazu sage ich ganzklar "Jein!" ;)

Auf der einen Seite wird tatsächlich "nur" GTD nochmal neu vorgestellt und mit mehreren Jahren Abstand "revisited". Auf der anderen Seite erklärt DA vieles besser und neu, das im ersten Buch sehr betriebsblind nur angerissen oder gar als selbstverständlich vorausgesetzt wurde. Weiterhin nennt er ganz konkrete Beispiele und es wird deutlicher, daß GTD implementiert werden muß (und vieles kann, aber nicht alles muß). Nach der Lektüre von "Making it all work" ist mir einiges über das Phänomen "productivity pr0n" bei GTD-UmsetzerInnen klar geworden

Auch der Blick über die "ich-jetzt-hier-Schiene" hinaus ist tiefgehender und es wird sehr anschaulich erklärt, wieso die horizons of focus ein wichtiger Bestandteil des GTD-Ansatzes sind. Ich bin der Meinung, daß "Making it all work" eine gute Ergänzung für die darstellt, die GTD alleine aus dem ersten Buch heraus nur schwer umsetzen können und sicher auch ein guter Einstieg für Neulinge ist.

Ach ja, ganz vergessen:

Anhand einer fiktiven Firma "Gracie's Garden" und ihres (aufgrund einer Erbschaft) neuen Eigentümers wird das ganze Konzept von GTD demonstriert, so daß man sich an einem Umsetzungsbeispiel orientieren kann.
--
Procrastination is the art of keeping up with yesterday.
Don Marquis

Ich prokrastiniere nicht - ich mache andere, spannendere Dinge ...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »elguapo« (20. Mai 2009, 08:11)


achim

Schüler

Registrierungsdatum: 7. März 2009

Beiträge: 43

5

Dienstag, 26. Mai 2009, 14:46

Zusammenfassung als Mindmap

hallo zusammen,

Toolblog kündigt einen Zusammenfassung von Making it all work als Mindmap hier an, die noch im Wachsen begriffen ist und verweist gleichzeitig auf diese Seite auf der eine bereits fertige Mindmap zu finden ist, allerdings auf Englisch.
Gruß
achim
Wer nur einen Hammer als Werkzeug hat, für den ist jedes Problem ein Nagel

cig

Meister

Registrierungsdatum: 6. März 2009

Beiträge: 517

6

Montag, 13. Dezember 2010, 07:22

David Allen - Ich schaff das!

Im April 2011 soll die deutsche Version von "Making it all work" herauskommen.
Wirklich neues erwarte ich nicht, aber vielleicht finde ich ein paar kleine Anregungen (trotz des seltsamen Titels ;) ).
Das englische Original werde ich mangels elementarer Sprachkenntnisse nicht lesen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cig« (13. Dezember 2010, 07:23)


msel

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 20. November 2009

Beiträge: 56

7

Montag, 13. Dezember 2010, 12:26

Eine zwanzigteilige Serie (gerade fertiggestellt) über das Buch "Making It all work", gibt es bei "The Simple Dollar", Sprache: Englisch:

http://www.thesimpledollar.com/2010/10/0…ng-it-all-work/
Mit freundlichen Grüßen, Maria!

http://de.groups.yahoo.com/group/scrapbookfirefox/

Lvood151

Meister

Registrierungsdatum: 6. August 2009

Beiträge: 554

8

Montag, 13. Dezember 2010, 14:31

Eine zwanzigteilige Serie (gerade fertiggestellt) über das Buch "Making It all work", gibt es bei "The Simple Dollar", Sprache: Englisch:


Hallo Maria,

danke für den Hinweis!
Allerdings hab' ich in dem verlinkten Artikel erfolglos die 19 anderen der Serie gesucht.
Wer alles lesen will, hat hier im letzten Artikel die Links zu den anderen 19:
http://www.thesimpledollar.com/category/making-it-all-work/
  • From Getting Things Done to Making It All Work
  • The GTD Phenomenon
  • The Process
  • The Fundamentals of Self-Management
  • Getting Control: Capturing
  • Getting Control: Clarifying
  • Getting Control: Organizing
  • Getting Control: Reflecting
  • Getting Control: Engaging
  • Getting Control: Applying This to Life and Work
  • Getting Perspective
  • Getting Perspective on the Runway: Next Actions
  • Getting Perspective at Ten Thousand Feet: Projects
  • Getting Perspective at Twenty Thousand Feet: Areas of Focus and Responsibility
  • Getting Perspective at Thirty Thousand Feet: Goals and Objectives
  • Getting Perspective at Forty Thousand Feet: Vision
  • Getting Perspective at Fifty Thousand Feet: Purpose and Principles
  • Getting Perspective: Gracie’s Gardens Revisited
  • In the Real World

Viele Grüße

Martin
Bildnachweis Avatar: "African Owl" (c) Bill Hails

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lvood151« (13. Dezember 2010, 14:31)