Mittwoch, 12. Dezember 2018, 08:23 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dinge geregelt kriegen. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lese dir bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Quadi

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 8. März 2009

Beiträge: 121

1

Donnerstag, 9. April 2009, 14:32

Tip: Sprachrekorder im Handy als Sammelwerkzeug

Eines der zentralen Dinge bei GTD ist ja, immer und überall ein Werkzeug zur Hand zu haben um Gedanken und Aufgaben zu sammeln, so dass man sie nicht im Kopf halten muss. Egal ob es sich dabei um ein Notizbuch der einen PDA handelt, es gibt immer Situationen in denen man das gewählte Tool nicht gut verwenden kann. Ich zum Beispiel sitze jeden Tag ungefähr eine Stunde auf dem Fahrrad auf dem Arbeitsweg. Und natürlich kommen mir dabei viele Gedanken in den Kopf die zu weiteren Aktionen führen sollten. Dann kam jedesmal die Entscheidung: Anhalten und den Gedanken aufschreiben? Oder doch ganz Un-GTD-mäßig im Kopf behalten und hoffentlich nicht vergessen?

Damit ist seit einiger Zeit Schluss. Mir ist nämlich klar geworden, dass ja mein Handy einen Sprachrekorder eingebaut hat, den ich doch dafür nutzen könnte. Seitdem spreche ich mir all diese Ideen direkt auf dem Radfahren in den Sprachrekorder. Das wird damit zu einer weiteren "Inbox" im GTD Sinne, wird also täglich geleert. Meistens sogar zweimal, nach jeder Route. Dann übernehme ich die per Rekorder gesammelten Gedanken in mein normales GTD System (in meinem Fall Outlook) oder erledige die <2min Dinge gleich. Seit ich das praktiziere passiert es fast gar nicht mehr dass ich einen Gedanken habe und mir auffällt "da hast du doch vorgestern auf'm Rad auch schon mal drüber nachgedacht..."

Praxistipp dazu: Ich habe ein HTC Handy mit Windows Mobile drauf. Der dabei enthaltene Sprachrekorder ist, na ja, sagen wir mal nicht gerade schnell in der Bedienung. Braucht immer einige Sekunden bis eine neue Aufnahme startet. Man kann das umgehen indem man nur bei der ersten Aufnahme des Tages startet, und danach dann auf "Pause" geht und nicht auf "Beenden". Beim nächsten Gedanken dann auf "Fortsetzen", und er startet sofort, die alte Aufzeichnung wird ergänzt. Damit hat man dann auch alles in einer einzigen Datei drin, wesentlich praktischer als 5 oder 7 Schnipsel.

Das gleiche System ist sicher auch für Autofahrer tauglich, auch da kann man ja nicht mal schnell den Notizblock zücken.

Bubu

Schüler

Registrierungsdatum: 6. März 2009

Beiträge: 18

2

Donnerstag, 9. April 2009, 16:12

Weitere Einsatzmöglichkeit des Handys als "Inbox": mit der Kamera Informationen sammeln. So lassen sich z.B. Busfahrpläne, Öffnungszeiten und dergleichen schnell erfassen, indem man die Zeittafeln etc. einfach abfotografiert. Jedenfalls schneller, als die Sachen aufzuschreiben.

Gruß,
Thomas

Registrierungsdatum: 7. März 2009

Beiträge: 227

3

Freitag, 10. April 2009, 11:56

Ja, das ist eine wunderbare Möglichkeit. Bei meinem Handy konnte ich mir auch einen "Hotkey" definieren, damit ich nicht erst durch 23 Menus tingeln muss, um die Aufzeichnung zu starten - klasse Sache!
:)

ralph

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 6. März 2009

Beiträge: 133

4

Samstag, 11. April 2009, 13:11

... und das alles verbunden mit Evernote

Die Notizen, Sprachnotizen, Fotos usw. gleich mit dem Handy an Evernote übertragen und schon ist da eine Online-Inbox, von jedem Rechner (mobil, Büro, zu Hause) erreichbar. - Ich finde es überaus paktisch.
Tschüss / ralph

Registrierungsdatum: 7. März 2009

Beiträge: 199

5

Sonntag, 12. April 2009, 15:10

Evernote an sich habe ich auch schon ausprobiert und fand ich insgesamt echt nicht schlecht.

Aber jetzt mal ne Frage an die sonstigen Benutzer von Evernote.
Gibt es ne Möglichkeit bei Evernote auf dem Pocket PC zu verhindern, daß das Programm jedesmal versucht Kontakt übers Internet aufzubauen. Ich möchte die Notizen nämlich erst dann synchronisieren, wenn ich zu Hause am WLAN bin.

Aber das blöde Programm versucht ständig eine Internetverbindung aufzubauen.

Weiß hier jemand Abhilfe??
derzeit Taschenbegleiter DIN A5 und diverse Notizbücher im Einsatz, liebäugle mit Atoma ;)

ralph

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 6. März 2009

Beiträge: 133

6

Sonntag, 12. April 2009, 20:56

Evernote und Synchronisation

Hallo Theindless!

Ich finde das Synchronisieren nicht blöde, sondern erwarte genau das. - Mit dem passenden Datentarif sollte das auch kein wirkliches Problem sein.

Und Nein, solch eine Option scheint das Mobile-Programm nicht zu haben.
Tschüss / ralph

Quadi

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 8. März 2009

Beiträge: 121

7

Montag, 13. April 2009, 11:38

Aber das blöde Programm versucht ständig eine Internetverbindung aufzubauen.

Weiß hier jemand Abhilfe??
Falls es dir drum geht generell allen Programmen zu verbieten eine Verbindung aufzubauen ohne dein explizites Wollem hilft vieleicht da kleine Tool NoData.
http://www.modaco.com/content/pocket-pc-…utility-nodata/

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Quadi« (13. April 2009, 11:38)


Registrierungsdatum: 7. März 2009

Beiträge: 199

8

Montag, 13. April 2009, 18:26

Hallo miteinander,

@Quadi:
Danke, das Programm werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren, da ich grundsätzlich mal will, daß nix übertragen wird, außer ich will es explizit.

@ralph:
Den passenden Datentarif habe ich nicht und brauch ich auch nicht, da ich keinerlei Ambitionen habe damit ins Internet zu gehen. Und die manuelle Synchronisation ist für mich kein Problem und ausreichend.

Deshalb finde ich es echt schade, daß Evernote auf dem Mobile nicht offline geht. Schade!
derzeit Taschenbegleiter DIN A5 und diverse Notizbücher im Einsatz, liebäugle mit Atoma ;)

ralph

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 6. März 2009

Beiträge: 133

9

Freitag, 17. April 2009, 19:33

Evernote kann scheinbar doch von der Einwahl abgehalten werden

Hallo Theindless
Deshalb finde ich es echt schade, daß Evernote auf dem Mobile nicht offline geht. Schade!
"Configurable network settings: upload via cellular network or WiFi" scheint der Ansatz zu sein. - So bleiben erfasste Notizen ggf. auf dem Mobilgerät, bis wieder ein WLAN nutzbar ist (macht mich bitte nicht für unvorhergesehen hohe Telefonrechnungen verantwortlich)
Tschüss / ralph

alxwz

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 7. März 2009

Beiträge: 71

10

Dienstag, 21. April 2009, 22:09

Bei diesemThema kann ich mir doch die Bemerkung nicht verkneifen, daß die Benutzung des Handys (oder Smartphones) beim Autofahren auch als Diktiergerät verboten ist, wie ich in einem wunderbaren Thread im Altforum vor dessen Verpuffung belehrt worden bin.

Dabei handelt es sich, wie ich inzwischen weiß, um eine wunderbar durchdachte, rechtstechnisch völlig überzeugende und keinesfalls absolut verpeilte Vorschrift. :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »alxwz« (21. April 2009, 22:09)


Quadi

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 8. März 2009

Beiträge: 121

11

Dienstag, 21. April 2009, 22:34

Na ja, du musst natürlich ein Headset oder ne Freisprecheinrichtung nehmen im Auto.

Registrierungsdatum: 7. März 2009

Beiträge: 199

12

Mittwoch, 22. April 2009, 17:41

Evernote

Hallo an alle,

danke für die Tipps.

Evernote kann man wirklich an der Einwahl hindern über die "cellular Network" Einstellung.

Daß des klappt hab ich nicht gemerkt, da die Notizen erst nach der Synchronisierung im Desktop-Evernote vorhanden sind. Im Mobile-Evernote lassen diese sich bei mir nicht mehr anzeigen, außer über dem Umweg der Synchronisation.

Ne Notiz zu schreiben und gleich anzuschauen ist auf der Mobile-Version nicht möglich.

Zumindest bei mir nicht...
derzeit Taschenbegleiter DIN A5 und diverse Notizbücher im Einsatz, liebäugle mit Atoma ;)

Quadi

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 8. März 2009

Beiträge: 121

13

Mittwoch, 22. April 2009, 20:17

Evernote Mobile ist zum Anschauen von Notes eigentlich untauglich. Es geht nur Online, es gibt keine Möglichkeit Notes (noch nicht mal einfache Textnotes) ohne Webverbindung anzusehen. Das wurde schon von vielen Usern im Evernotesforum bemängelt, aber da ist momentan keine Abhilfe in Sicht. Für mich leider ein Grund, auf Evernote am PDA/Handy zu verzichten.

Registrierungsdatum: 7. März 2009

Beiträge: 199

14

Donnerstag, 23. April 2009, 19:53

@quadi:
Vielen Dank für den Beitrag. Das war das endgültige Kriterium für mich.
Evernote zur Zeit nicht...
derzeit Taschenbegleiter DIN A5 und diverse Notizbücher im Einsatz, liebäugle mit Atoma ;)

MoJo

Anfänger

Registrierungsdatum: 17. Juni 2009

Beiträge: 1

15

Mittwoch, 8. Juli 2009, 15:03

Da der Stimmrecorder in WM echt lausig ist hab ich zwei Programme ausprobiert:

1.Audio Notes Touch von vitotechnology.com 14,95$
für mein X1 nahezu Ideal. Startet schnell und nimmt in mp3 auf. Alles mit dem Finger bedienbar und die Qualität ist super.

2. Resco Audio Recorder von resco.net 24$
auch sehr nett, hat den gleichen Funktionsumfang wie Audio Touch Notes. Die Qualität ist genauso gut. Kann aber auch Telefongespräche mitschneiden.

Ich habe die Programme bisher benutzt um mich auf eine wichtige Präsentation vorzubereiten. Aber ich werde mir denke ich das Audio Touch Notes kaufen, da es mir vom Funktionsumfang her vollkommen ausreicht.

Grüße, MoJo

Quadi

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 8. März 2009

Beiträge: 121

16

Montag, 20. Juli 2009, 09:27

2. Resco Audio Recorder von resco.net 24$
auch sehr nett, hat den gleichen Funktionsumfang wie Audio Touch Notes. Die Qualität ist genauso gut. Kann aber auch Telefongespräche mitschneiden.
Super, danke für den Hinweis.
Hab jetzt auch mal beide probiert, Resco hat deutlich bessere Soundqualität, bei Vito hat es mit meinem Gerät ziemlich stark gerauscht. Prima ist vor allem auch das Abspielen der Voicenotes, keine nervigen Wartezeiten wie beim WM Audiorecorder.
Habe jetzt Resco Audio Recorder gekauft. Falls noch jemand will, ein Tipp: Momentan gibt es das im englischen Handango Store mit 25% Rabatt (Couponcode twentyfive eingeben!), ich habe umgerechnet nur 13,50 EUR gezahlt.

Imkerhonig

Schüler

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beiträge: 31

17

Freitag, 29. Januar 2010, 15:40

Also mein nächstes Handy wird definitiv eins sein, wo ich schnell (mit einem Knopfdruck) nachrichten aufnehmen kann.
Ist sogar noch fixer als Analog etwas niederzuschreiben!

abz

Meister

Registrierungsdatum: 8. März 2009

Beiträge: 655

18

Freitag, 29. Januar 2010, 16:37

Das Telefonieren - genau gesagt, das in-der-Hand-halten des Telefons - ist ja auch beim Fahrradfahren verboten. Also auch das Draufsprechen.

Man müsste also streng genommen eine Handy-Halterung fürs Fahrrad haben, gibts sowas?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »abz« (29. Januar 2010, 16:37)


Jochen

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 13. Juli 2009

Beiträge: 101

19

Freitag, 29. Januar 2010, 20:44

Noch ein Grund mehr, ein Handy von möglichst vielen Funktionen frei zu halten. PDA darf man in der Hand halten, Handy nicht. Mit der Videokamera darf man filmen, mit dem Handy nicht.

Quadi

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 8. März 2009

Beiträge: 121

20

Montag, 1. Februar 2010, 13:37

Das Telefonieren - genau gesagt, das in-der-Hand-halten des Telefons - ist ja auch beim Fahrradfahren verboten. Also auch das Draufsprechen.

Man müsste also streng genommen eine Handy-Halterung fürs Fahrrad haben, gibts sowas?
So was gibt's tatsächlich. Hab ich sogar (allerdings am Roller benutzt) weil mein Handy auch eine navi-Funktion hat. Aber zum Diktieren taugt das nichts, zumindest nicht ohne Headset. Da sind die Windgeräusche viel zu laut. Und wenn man ein Headset verwendet, kann man das Handy ja auch in die Hosentasche stecken...

Ähnliche Themen