Freitag, 9. Dezember 2016, 00:57 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dinge geregelt kriegen. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lese dir bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Registrierungsdatum: 7. März 2009

Beiträge: 214

1

Donnerstag, 9. April 2009, 08:51

Phrasenprogramm / Textbausteine

Ich suche ein Programm für Textbausteine, das Plattformunabhängig arbeitet. Die Autotextfunktion von Word ist schon eine Hilfe, funktioniert aber nicht überall.
Hat jemand eine Empfehlung?
:)

Quadi

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 8. März 2009

Beiträge: 121

2

Donnerstag, 9. April 2009, 09:28

Plattformunabhängig? Du meinst ein Tool das auf Mac, Windows, Linux, VMS und Solaris läuft ???
Kann ich mir nicht vorstellen dass es so was gibt, weil das doch eine recht OS nahe Sache ist (man muss sich irgendwo in den Tastaturtreiber einklinken.

Für Windows nutze ich Autohotkey, das hat zwar keine hübsche grafische Oberfläche, ist aber extrem stabil und superleistungsfähig.

abz

Meister

Registrierungsdatum: 8. März 2009

Beiträge: 648

3

Donnerstag, 9. April 2009, 15:52

Autohotkey wäre auch meine Empfehlung.

dort definierst du z.B.

Zitat

::vdfn::vielen Dank für Ihre Nachricht

und kannst das dann durch "vdfn" abrufen.
Auch längere Texte gehen, die Beschränkung auf bestimtme Programme oder ein Kürzel kann verschiedene Bedeutungen in untersch. Programmen haben; ich nutze es auch für Wiki-Einträge - dort kopiere ich für eien Link die Link-URL in die Zwischenablage, schreibe den Link-Text, markiere ihn, drücke Strg-Umschalt-V und Autohotkey macht dann die korrekte Syntax draus (mit eckigen Klammern, url= usw.).

Es geht auch noch viel viel mehr damit, auch vorgefertigte Skripte ohne Ende. Aber das brauch ich nicht.
Einarbeitung je nach Programmiererfahrung ca 15 min bis 1h.


Wenn du es nur in der Textverarbeitung nutzt, kannst du vielleicht Makros nutzen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »abz« (9. April 2009, 15:53)


Flominator

Schüler

Registrierungsdatum: 7. März 2009

Beiträge: 20

4

Freitag, 10. April 2009, 10:56

Vielleicht hilft dir auch Textpanda weiter.

@abz: danke für den Tipp mit AHK.

Registrierungsdatum: 7. März 2009

Beiträge: 214

5

Freitag, 10. April 2009, 13:07

Autohotkey macht schon einen guten Eindruck. Werde ich mir über die Feiertage mal ansehen...ich danke euch!
:)

Grundmann

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 8. März 2009

Beiträge: 54

6

Sonntag, 12. April 2009, 14:51

Also, ich habe einmal PhraseExpress probiert und fand es hilfreich. Allerdings formuliere ich gerne individuell, weshalb ich das Thema nicht weiter verfolgt habe.

ralph

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 6. März 2009

Beiträge: 131

7

Sonntag, 12. April 2009, 21:06

Autohotkey

Hallo Carpediem!
Autohotkey macht schon einen guten Eindruck. Werde ich mir über die Feiertage mal ansehen...ich danke euch!
Ich fand diese Seite dabei sehr hilfreich!
Tschüss / ralph

alxwz

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 7. März 2009

Beiträge: 71

8

Dienstag, 14. April 2009, 04:50

Ich schließe mich der Empfehlung für AutoHotkey an.

Ist etwas schwierig zu konfigurieren (mit Ini-Dateien), aber unvergleichlich viel leistungsfähiger als die üblichen (GUI-)Programme, die daneben wie lächerliches Spielzeug wirken.

AutoHotkey kann wesentlich mehr als nur Textbausteine. Ist aber programmiertechnisch natürlich eine echte Makrosprache (was z.T. auch über meinen Horizont deutlich hinausgeht).

Von c't gibt es eine komfortable Oberfläche für AutoHotkey (mit der ich aber nicht arbeite, deshalb kann ich nicht mehr dazu sagen; heißt ActivAid oder so ähnlich).

Nachtrag: Der verstorbene LO-Guru B. Frisch schwor übrigens auf ein Makro-Programm namens Macro Express (www.macros.com), das kann das bestimmt auch. Ist aber wahrscheinlich nicht nötig.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »alxwz« (14. April 2009, 04:55)