Dienstag, 13. November 2018, 19:39 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 179.

Samstag, 7. Juli 2018, 15:32

Forenbeitrag von: »cig«

Lücken im GTD-System stopfen

Der Artikel ist zwar für mich nicht so einfach zu verstehen, aber insgesamt weiß ich, worum es geht, vermute ich. Ich habe mir schon lange keine Gedanken mehr über mein System gemacht. Solche Texte sind sehr nützlich, eingeschliffene Routinen mal wieder zu hinterfragen. Lecks-Löcher-Lücken: Gesammeltes konsequent in NAs überführen. Das kann 1-2 Tage dauern, weil ich denke, dass es ja nicht verloren geht. Mein "reference system" (vermutlich ist damit die Ablage gemeint) ist nicht einfach. Blöd, a...

Donnerstag, 5. Juli 2018, 12:48

Forenbeitrag von: »cig«

Lücken im GTD-System stopfen

Danke, dass Du den Hyperlink wieder hochgeholt hast. Ich kann mich gar nicht mehr daran erinnern. Sollte mich jemand fragen, wäre ich der festen Überzeugung, dass mein System und ich perfekt funktionieren. Beim Überfliegen des Artikels stockte ich aber doch etwas. Momentan fehlt etwas die Zeit, aber am Wochenende sehe ich in mir mal genauer an.

Sonntag, 29. April 2018, 22:39

Forenbeitrag von: »cig«

Der Königsplan

Die Zusammenfassung hat nun doch länger gedauert, als ich gedacht hatte. Es viel mir sehr schwer, den Inhalt auf wenige Aussagen zu konzentrieren. Nur für die Sätze, die mir aufgefallen sind, habe ich mehrere Seiten benötigt - als will man ein Kochbuch oder eine Bedienungsanleitung komprimieren. Eine Grundaussage? Nein. Weil ich nicht weiß, welche Details Du erwartest, habe ich es in drei Blöcken geschrieben: Kapitel, Stichwortliste und Beispiele. Suche Dir raus, was Du brauchst, den Rest überge...

Dienstag, 24. April 2018, 14:57

Forenbeitrag von: »cig«

Der Königsplan

Ich grabe es mal wieder aus und versuche, mehr Details zusammenzufassen. Kann 2-3 Tage dauern.

Montag, 5. März 2018, 08:07

Forenbeitrag von: »cig«

Das Zettelkasten-Prinzip von Sönke Ahrens

Nach einigen Wochen des Herumspielens lege ich den "Zettelkasten" wieder auf Eis. Ich finde es sehr durchdacht und für das Sammeln, Ordnen und Konzentrieren von Information sehr ausgereift. Vor allem die Schreibtisch-Funktion für die Zusammenführung von Beiträgen zu einzelnen Themen kann sehr hilfreich sein. Kann ... Allerdings habe ich bemerkt, dass es für meine Tätigkeit zu komplex ist. Mir genügt eine TXT-Datei und ein Editor mit Suchfunktion.

Montag, 5. März 2018, 08:00

Forenbeitrag von: »cig«

Der Königsplan

von Stefan Kindermann, Robert K. von Weizsäcker Ein Buch über Entscheidungen und Ziele, das sich mehr an Entscheider in leitender Position richtet, aber trotzdem auch für "kleine" persönliche Projekte gut anwendbar ist. Die rund 330 Seiten lassen sich flüssig lesen, der Text ist gut strukturiert und die Themen und Beispiele sind ausführlich beschrieben und praxisorientiert. Wer eine Abneigung gegen Schach hat, könnte etwas distanziert sein. Aber Schachkenntnisse sind nicht notwendig, die Beispie...

Dienstag, 23. Januar 2018, 10:57

Forenbeitrag von: »cig«

Kalender - Experiment in elektronisch

Vor einigen Jahren: Zitat von »carpediem« aber allein schon beim Kalender bin irgendwann verzweifelt, weil ich alles dreifach führen musste. Hast Du nun weniger Temine als vor einigen Jahren? Oder ist inzwischen die Haptik wichtiger als die Funktionalität?

Montag, 22. Januar 2018, 12:44

Forenbeitrag von: »cig«

Das Zettelkasten-Prinzip von Sönke Ahrens

Der Satz ist zwar sehr amüsant, allerdings nicht ganz richtig, nachdem ich das Buch gelesen habe. Die Karteikästen waren Luhmanns Quelle für seine Bücher, Berichte, Artikel, ... und er soll sehr produktiv gewesen sein. Trotzdem hat er wohl darüber geklagt, dass er viel-viel Zeit für die Pflege seines Systems braucht.

Donnerstag, 18. Januar 2018, 08:06

Forenbeitrag von: »cig«

Das Zettelkasten-Prinzip von Sönke Ahrens

Zitat von »abz« ist das nicht von Niklas Luhmann? Ja, Du hast recht. Das Buch heißt "Das Zettelkasten-Prinzip", der Autor ist "Sönke Ahrens", der über das System von Niklas Luhmann schreibt.

Samstag, 25. November 2017, 21:13

Forenbeitrag von: »cig«

Das Zettelkasten-Prinzip von Sönke Ahrens

Ja, genau. Ich hatte ganz vergessen, es dazu zu schreiben. Die Haptik ist etwas gewöhnungsbedürftig, wie jedes Programm, dass einen Papiervorgang möglichst genau abbilden möchte. Dafür ist es eben mit dem "Schreibtisch" und auch Folgezetteln und Verweisen sehr flexibel. Ich kann aber nicht sagen, wie brauchbar es ist, wenn man einige 100 Einträge hat.

Donnerstag, 23. November 2017, 07:17

Forenbeitrag von: »cig«

Das Zettelkasten-Prinzip von Sönke Ahrens

Ich bin zwar ziemlich Papier-ausgerichtet, allerdings würde ich einen Zettelkasten nicht mehr so führen (schlecht durchsuchbar, viel Pflegeaufwand). Schon immer haben mich aber die riesigen Registraturen beeindruckt, in denen sich Verwaltungen zurechtgefunden haben. Solch eine Struktur und Disziplin zu haben, wäre für mich wünschenswert - und illusorisch. Bei dem Zettelkasten-Programm finde ich die Option "Schreibtisch" sehr interessant. Damit kann man verschiedene Einträge zu einem Thema zusamm...

Mittwoch, 15. November 2017, 10:25

Forenbeitrag von: »cig«

Das Zettelkasten-Prinzip von Sönke Ahrens

Der Autor schreibt über das wissenschaftliche Schreiben und untergliedert es in "Die vier Grundprinzipien des effektiven Schreibens" und "Die sechs Arbeitsschritte hin zum intelligenten Text". Grundlage dafür ist das Zettelkasten-System von Niklas Luhmann, der in seinem Arbeitsleben über 90.000 Datensätze angesammelt hat, die er wiederum für seine Publikationen genutzt hat. Der Zettelkasten wird zwar laufend erwähnt, wird aber nicht im Deteil erklärt, was aber auch nicht notwendig ist: Zettel au...

Dienstag, 7. November 2017, 14:15

Forenbeitrag von: »cig«

Besser organisiert mit Schönschrift?

Zitat von »Lvood151« Denn es geht so viel Zeugs über meinen Schreibtisch, dass ich oft nicht einmal mehr weiß, dass ich das Thema schon mal hatte (oft ist es nur eine vage Ahnung) und meine Notizen fördern dann oft Überraschendes zutage. Das liest sich so, dass Du einerseits von den Inhalten sozusagen "überrascht" wirst, weil Du wenig Einfluss darauf hast. Andererseits scheint die Verweildauer auf Deinem Arbeitsplatz kurz zu sein. = Viele Dinge + wenig Zeit ? Wenn es hektisch ist, könnte es das...

Samstag, 4. November 2017, 16:30

Forenbeitrag von: »cig«

Besser organisiert mit Schönschrift?

Zitat von »Lvood151« hier gab es übrigens schon mal eine Diskussion zu dem Thema: von der Sauklaue zur lesbaren, sauberen Dokumentation - Tipps für bessere Notizen? Oh, Du hast recht. Da hätte ich gar keinen neuen Beitrag aufmachen müssen. Da wurde mehrere Male "üben" erwähnt. Kann ich bestätigen. Inzwischen kann ich sogar leserlich auf Karopapier schreiben (also diese Mathehefte mit kleinen Kästchen). Ich weiß gar nicht mehr, wie ich es in der Schule hinbekommen hatte. Angefangen hatte ich mit...

Montag, 16. Oktober 2017, 08:01

Forenbeitrag von: »cig«

Besser organisiert mit Schönschrift?

Etwas aus der Ecke "Selbstmanagement". Vielleicht auch zu banal oder passender in der "Sofaecke". Ab und zu störe ich mich an meinen Papier-Notizen, weil sie zwar sichtbar rumliegen oder in meinem Notizheft/-buch/-mappe/-block stehen, ich sie aber wenig beachte, selbst wenn ich drüberlese. Natürlich interessiert mich "altes" Geschreibsel herzlich wenig, wenn es rundherum hektisch ist. Allerdings brauche ich auch nix aufzuschreiben, wenn ich es dann bei der Durchsicht sowieso ignoriere. Mein Selb...

Freitag, 15. September 2017, 07:04

Forenbeitrag von: »cig«

Tracking - wer macht denn sowas?

Hallo MindLikeWater, bei mir steckt ganz tief der Satz drin: "ein Bild sagt mehr als tausend Worte". So werde ich also 100%ig in einigen Monaten wieder versuchen, meine Listen und Notizen aufzuhübschen. Und wieder beenden. Off Topic: Passend zu dem Satz habe ich mal eine Präsentation vor dem zweiten Irak-Krieg gesehen, in der ein Offizier den Generälen und Ministern die Strukturen und Abläufe zeigte. Auf einer Seite, weil die Chefs mehrere Seiten ohnehin nicht lesen! Natürlich kann es auch eine ...

Mittwoch, 13. September 2017, 14:11

Forenbeitrag von: »cig«

Tracking - wer macht denn sowas?

Zitat von »Lily« Der Monat ist rum Oh, sehr aufmerksam. Danke für die Erinnerung. Also: funktioniert, und irgendwie auch wieder nicht. Funktioniert: Tagliche, wöchentliche und monatliche regelmäßige Aufgaben werden aufgerufen und abgehakt. Funktioniert nicht: Kreativität. Aber ich hätte es gerne ... Listen in unterschiedlichen Farben mit diversen Symbolen, im Kreis angeordnet, untereinander, nebeneinander, Schriftarten, ... ... sehen nach einigen Tagen aus, als hätte ich im Kindergarten nicht r...

Donnerstag, 27. Juli 2017, 14:32

Forenbeitrag von: »cig«

Tracking - wer macht denn sowas?

Eine Woche habe ich es jetzt mal getestet, um meinen Spieltrieb zu befriedigen. Täglich, wöchentlich und monatlich habe ich diverse Kleinigkeiten, die ich prüfen oder ausführen muss, zum Beispiel hat ein Server die neuesten Updates, wie ist der Status bestimmter Bestellvorgänge, habe ich alle offene Notizen organisiert, ... Mit Listen, der Wiedervorlage und Karteikarten hatte ich es schon häufig getestet und irgendwann nicht mehr beachtet. In diesen Trackings kann ich jetzt wieder nach Herzenslu...

Montag, 17. Juli 2017, 06:48

Forenbeitrag von: »cig«

Tracking - wer macht denn sowas?

Zitat von »carpediem« Aber auch wenn man den Tracker nicht oder nur unvollständig führt, kann man so herausfinden, ob diese Aktivität dann wirklich wichtig ist. So habe ich das noch gar nicht betrachtet. Bisher dachte ich, dass ich den Tracker (gibt es dafür eigentlich eine deutsche Übersetzung?) nicht brauche, wenn ich die Aktivitäten nicht protokolliere. Aber vielleicht sind diese Aktionen überhaupt nicht notwendig. Gute Idee. Ich könnte das natürlich auch überspitzt für Prokrastination benut...

Freitag, 14. Juli 2017, 07:09

Forenbeitrag von: »cig«

Tracking - wer macht denn sowas?

Auf bulletjournal.com habe ich einige Bilder von Notizbuch-Seiten gesehen, auf denen "Tracker" zu sehen sind. Entweder wöchentlich oder monatlich werden kleine Statistiken wie Log-Files geführt. z.B. Gymnastik, in welcher Stimmung man ist, Trinken, Fische füttern, Tagebuch, ... 2-3 Wochen habe ich es mal ausprobiert, aber entweder hatte ich nicht die richtigen Aufgaben oder ich bin nicht diszipliniert genug. Eigentlich hatte es mich am Ende der Woche nicht wirklich interessiert, wie viel Schokol...