Mittwoch, 20. Juni 2018, 00:13 UTC+2

Du bist nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 33.

Donnerstag, 22. November 2012, 13:02

Forenbeitrag von: »Manfred Braatz«

Kalender - Experiment in elektronisch

Im Taschenbegleiter muss ja nicht unbedingt ein Kalender sein. Er ist doch "der" Aufbewahrungsort für alles, was ich nicht auf das Smartphone packen kann oder möchte. Eine Außerdienststellung hat er nicht verdient Grüße Manfred

Freitag, 6. Januar 2012, 14:51

Forenbeitrag von: »Manfred Braatz«

Kalender - Bilanz nach einem Jahr X47

Hallo, eine Alternative muss wohl noch erfunden werden. Lochung und Ringbuch bzw. Atoma = größtmögliche Flexibilität, aber die Mechanik ist meist störend (Schreiben auf der linken Seite). Systeme á la X47 oder Roter Faden erfordern gebundene Hefte = keine störende Mechanik aber dafür unflexible Heftstruktur. Man/Frau hat´s schon nicht leicht. Die einzige Lösung, die mir spontan einfällt: Da DIN-Format könnte man sich das Innenleben des Roten Fadens selbst zusammenstellen. Das erfordert aber wied...

Mittwoch, 4. Januar 2012, 16:17

Forenbeitrag von: »Manfred Braatz«

Kalender - Bilanz nach einem Jahr X47

Hallo, ich nutze seit Sommer 2010 einen A6-X47 mit vier Federschienen. Damals hatte ich hier schon geschrieben, dass nach kurzer Zeit die Lesebändchen von der Stiftspitze des X47-Drehbleistifts zerfetzt wurden. Seitdem ich den Stift mit der Spitze nach außen einlege, passiert da nichts weiter. Ansonsten sind meine Erfahrungen eigentlich recht positiv: ich nutze derzeit den Monatskalender in Verbindung mit dem Wochenkalender für das aktuelle Halbjahr. Damit habe ich die Übersicht über das Jahr un...

Montag, 27. Juni 2011, 14:46

Forenbeitrag von: »Manfred Braatz«

Ein "Mutti-Kalender"

Hallo Lily, das gewünschte Papierformat findet sich bei Filofax (Personal o. Slimline). Einlagen und Register (auch zum selbst beschriften) gibt es in hinreichender Auswahl. Ich hab' so einen Timer jahrelang genutzt. Mittlerweile bevorzuge ich jedoch die ringlosen Systeme (Roter Faden oder X47). Es schrebt sich darin einfach besser. Viele Grüße Manfred

Mittwoch, 2. März 2011, 12:04

Forenbeitrag von: »Manfred Braatz«

Welches Android-App für GTD

@Andreas: Pocketinformant gibt es u.a. bei Pdassi als kostenlose Testversion (aber nicht im Android Market). Ich arbeite mich jetzt mehr und mehr in Toodledo ein. Es ist einfach funktionaler und das Web-Interface arbeitet zügig und (bei mir) fehlerfrei. Neben dem Pocket Informant gibt es z.B. noch die Ultimate To-Do-List für den Androiden. Das teste ich auch noch, da der Pocket Informant nicht alle Felder synchronisiert und noch kein Widget hat. VG Manfred

Montag, 28. Februar 2011, 12:13

Forenbeitrag von: »Manfred Braatz«

Welches Android-App für GTD

@Andreas: Hab ich gemacht Am Wochenende bin ich noch zu einer weiteren vielversprechenden Kombination gekommen: Seit letzter Woche liegt der Pocket Informant von Webis in der finalen 1.0 Version vor. Das Tool kombiniert Kalender und Aufgaben und synchronisiert mit Toodledo. Der Vorteil ist, dass der GTD-Ansatz "ab Werk" unterstützt wird. D.h. man kann Kontexte anlegen und Aufgaben als NA usw. deklarieren. Schön ist auch, dass man die Aufgaben in Folder (=Projekte) zusammenfassen kann. Das Webtoo...

Samstag, 26. Februar 2011, 09:06

Forenbeitrag von: »Manfred Braatz«

Welches Android-App für GTD

Hallo Andreas, wird mir (noch) nix nützen, da mein Rechner mit Ubuntu läuft. Aber mit der bisherigen Kombi bin ich ganz zufrieden. Optimaler wäre nur noch der Sync mit den Exchange-Aufgaben. Aber das kann Android ja nur auf komplizierten Wegen... VG Manfred

Dienstag, 22. Februar 2011, 12:49

Forenbeitrag von: »Manfred Braatz«

Welches Android-App für GTD

Hallo Andreas, auch dafür vielen Dank. Ich hatte die Funktion der mehrfachen Arbeitsbereiche noch nicht gesehen bzw. damit verbunden, dass es Geld kostet . Gestern Abend habe ich mir dann mehrere Arbeitsbereiche eingerichtet (@Büro, @Zu Hause, @Telefon etc. und einen Arbeitsbereich "Projekte"). Die Kennzeichnung nach "Nächste Schritte", "Warten auf" usw. realisiere ich über Etiketten. Bisher bin ich damit zufrieden. Vor allem der Abgleich zwische Producteev und Astrid funktioniert sehr gut. Ich ...

Sonntag, 20. Februar 2011, 19:28

Forenbeitrag von: »Manfred Braatz«

Welches Android-App für GTD

Zitat von »der Andreas« Hallo Manfred, ich benutze astrid zusammen mit producteev - das harmonisiert sehr gut. Hallo Andreas, Danke für den Tipp. Ich habe mir das mal eingerichtet und es scheint gut zu funktionieren. Mal schauen, ob sich die Kombi in den nächstn agen im Alltag bewährt. Viele Grüße Manfred

Samstag, 19. Februar 2011, 18:57

Forenbeitrag von: »Manfred Braatz«

Welches Android-App für GTD

Hallo in die Runde, ich habe mir heute ein Android-Smartphone zugelegt. Nun überlege ich, ob und womit ich meine Aufgabenverwaltung gem. GTD am besten organisiere. Das vielgelobte App Astrid? Remember the milk? Oder...? Gibt es hier GTD-Androiden? Viele Grüße Manfred

Dienstag, 11. Januar 2011, 09:29

Forenbeitrag von: »Manfred Braatz«

Suche X47-Besitzer, ihre Ausstattung und den Einsatz-Workflow

Guten Morgen, ja, ich habe den X47 mittlerweile fast ein Jahr und damit so meine Höhen und Tiefen erlebt. In den Jahren davor habe ich auch immer wieder unterschiedliche Systeme und Instrumente ausprobiert. Das war letztlich abhängig von der Art der Arbeit, Vorgaben des Arbeitgebers, eigenen Präferenzen und nicht zuletzt der Lust mal wieder etwas Neues auszuprobieren. Meine Frau sagt, 'Zwillinge' können sich nicht entscheiden... Zu Deinen Fragen: Ich muss dazu vorwegschicken, dass ich in meinem ...

Montag, 10. Januar 2011, 09:02

Forenbeitrag von: »Manfred Braatz«

Suche X47-Besitzer, ihre Ausstattung und den Einsatz-Workflow

Hallo kaizen, als Initiator des Fadens (5) hier meine zwischenzeitlich gemachten Erfahrungen: Mein X47 (4 Schienen, A6) ist mittlerweile zum Immerdabei-Notizbuch mit Kalender und Adressen mutiert. Ein vollständiges GTD (Projekte, NAs etc.) - wie ich es mach gedacht hatte - ist es aus Platzgründen nie geworden. Dafür nutze ich ein Atoma A4-Buch, dass auch meistens im Büro verbleibt. Meine Einteilung sieht so aus: - Wochenplan, 6 Monate, - Notizbuch liniert, um Dinge unterwegs und immer dann, wenn...

Montag, 8. November 2010, 12:07

Forenbeitrag von: »Manfred Braatz«

komplette Systeme wie GTD/ZTD?

Hallo, solange es nur um Aufgaben und Termine geht, gibt es sicherlich viele Methoden. Zuerst zu nennen sind dort sicherlich all die Systeme, die den Zeitplanbüchern von Tempus, Timesystem, HelfRecht undwiesiealleheißen zu Grunde liegen. Der Vorteil von GTD ist, dass auch auf die (Zwischen-) Ablage kleinerer Vorgänge in den Einstellmappen ("Ordnern") eingegangen wird. das habe ich sonst nirgendwo so gesehen. Viele Grüße Manfred

Freitag, 28. Mai 2010, 15:03

Forenbeitrag von: »Manfred Braatz«

Frage zu X47

Hallo in die Runde, ja, ich habe soviel für das Buch im Format DIN A6 bezahlt. Ich habe Freude daran und es ist mein sauer verdientes Geld . Trotz meiner oben geäußerten Kritik hat das System Merkmale, die es im Vergleich zu anderen für meine Zwecke unschlagbar machen: Es ist schlank, passt in die Jackentasche und ist dadurch immer dabei. Ich bekomme trotzdem 4x32 =128 Blatt Papier im Format DIN A6 unter. Ich kann links und rechts ohne störende Ringmechanik schreiben. Die Verarbeitungs- und die ...

Dienstag, 25. Mai 2010, 22:33

Forenbeitrag von: »Manfred Braatz«

Frage zu X47

Zitat von »Sportsfrau« Zitat von »Manfred Braatz« Mal schauen, was die dazu meinen... Ich bin nicht X47, trotzdem eine Idee: Vielleicht könntest du die Bleistiftspitze jedes mal nach Gebrauch versenken? Ist aber schon ein bisschen lästig. Ja, genau das habe ich schon die ganze Zeit gemacht. Ist aber kein Unterschied. Danke für Deine Rückmeldung. X47 hat mir heute das gleiche empfohlen. Ich werde das mal beobachten. Notfalls kann man die Bücher bei x47 reparieren lassen. Alternativ können die Le...

Dienstag, 25. Mai 2010, 13:30

Forenbeitrag von: »Manfred Braatz«

Frage zu X47

Hallo in die Runde, seit ein paar Tagen nutze ich nun den X47 und bin im großen und ganzen zufrieden. Er ist aufgrund der Größe immer dabei. Das ist für mich der wesentliche Vorteil. An der Einteilung für mein GTD bastel ich noch. Einen Kritikpunkt gibt es jedoch: Ich habe mir zu dem Timer den X47-Stift No. 1 (Bleistift, 0,5mm) gekauft und hatte ihn in den ersten Tagen mit der Spitze nach Innen dabei. So scheuert die Spitze aber an den Lesebändchen und "zerfetzt" sie Stück für Stück. Das ist seh...

Samstag, 22. Mai 2010, 10:46

Forenbeitrag von: »Manfred Braatz«

Frage zu X47

Moin, ich habe mir den X47 in A6 zur Ansicht bestellt. Einmal das Basic-Lederbuch und einmal den Premium Goucho in Mahagoni, jeweils mit 4 Federschienen. Die Verarbeitung ist wirklich sehr schön und das Konzept gelungen. Das Papier lässt sich mit Füller beschreiben (mit Tinte von Aurora getestet) :-) . Ich habe zum Vergleich einen älteren Tempus im WT-Format und 11mm Ringmechanik. Die Außenmaße sind nahezu gleich. Allerdings bekomme ich bei X47 wesentlich mehr Seiten hinein, als beim Tempus. Das...

Donnerstag, 20. Mai 2010, 07:52

Forenbeitrag von: »Manfred Braatz«

Frage zu X47

Moin, Danke für die bisherigen Antworten. Mir geht es auch nicht um ein "entweder/oder". Ich bin einfach neugierig, wie diese Datenregister alleine oder in Kombination genutzt werden. Ich würde auch eher zu einer Projektgliederung tendieren. Einen schönen Tag wünscht Manfred

Mittwoch, 19. Mai 2010, 20:46

Forenbeitrag von: »Manfred Braatz«

Noch eine Frage zu X47

Hallo, noch eine Frage an die X47-Nutzer/-innen: es gibt ja neben den linierten/karierten/blankierten Notizbüchern die Einlage mit em Datenregister 1-12. Setzt Ihr das ein, und wenn ja, wie? 12 Projekte, GTD-Kontextlisten, Monate oder...? Viele Grüße Manfred

Dienstag, 18. Mai 2010, 14:23

Forenbeitrag von: »Manfred Braatz«

RE: Alles hat Vor- und Nachteile

Zitat von »Gullytrotter« Zitat von »Manfred Braatz« Vielleicht/Irgendwann und Warten auf gibt es bei mir nicht. Gerade zweiteres hat mir unheimlich im Berufsleben geholfen, weil ich weiß, ob und wann ich jemanden mal "anstubsen" sollte. Vor allem habe ich eine schnelle Übersicht, worauf ich alles warte. Das könnten bei mir auch mal 15 oder 20 Sachen sein, gerade wenn wir einige Baustellen in der Genehmigungsphase haben. Bei someday/maybe muß ich sagen, hat mir diese Liste auch geholfen, den Kop...